8Apr/100

Der Naqschibandi Mythos -VI-

Punkt 4: Der Naqschibandi Glaube: Allah ist überall. Auf Seite 13 des Buches Haqiqat al-Haqqani steht: „Allah, der Allmächtige, ist überall, aber besonders in Baytullah, weil Er es Selbst das Haus Allahs genannt hat. Denn wenn es das Haus des Herrn genannt wird, muss der Herr des Hauses auch darin sein."

4Apr/101

Der Naqschibandi Mythos -V-

Punkt 3: Der Naqschibandi Glaube: Gewisse Leute können eine Rang erreichen, der höher ist als der der Propheten und ihrer Gefährten.

Auf der ersten Seite des Buches ‚Der Naqschibandi Weg' steht: „Unser Meister, der Schaich, sagt, dass eine Person, die es schafft, in unserer Zeit nach diesen Prinzipien zu handeln, das erreichen wird, was frühere Generationen nicht erreichten... derjenige, der eine erhobene Stufe und einen großartigen Rang erreicht, so einen, welchen die Propheten selbst und ihre Gefährten nicht erreichen konnten."

Auf Seite vier des Buches ‚Der Naqschibandi Weg' steht: „Besonders diejenigen, die sich an der Sunnah des Propheten halten, werden besondere Stationen erreichen, die den früheren Leuten nicht offen waren - nicht einmal den Gefährten des Propheten."

22Mrz/102

Der Naqschibandi Mythos -IV- das ‘Kun’ der ‘Awliya

Punkt 2: Der Naqschibandi Glaube: Der Schaich hat Anteil an den Befehlen Allahs.

Auf Seite 33 des Buches „Mercy Oceans - Teil 1" steht:

„Die Macht des Wali ist so, dass er nur Kun [sei] sagen muss, und es wird sein."

Das obige ist ein weiteres Beispiel des Schirks hinsichtlich der Herrschaft Allahs. Der islamische Grundsatz der Herrschaft Allahs sagt aus, dass kein erschaffenes Wesen Anteil an Allahs Attributen und grenzenlosen, gewaltigen Qualitäten haben kann. Jeder Versuch, der Schöpfung göttliche Attribute zu geben, bedeutet Schirk - der Gegensatz zu Tawhid.

20Mrz/102

Der Naqschibandi Mythos -III-

Darauf antworten wir mit zwei Punkten:

1. Der Zustand Abu Yazid al-Bistamis wird von Scheich Ibn Taymiyyah, dem Imam der Salafiyyah, ihr geschätzter und geliebter Scheichulislam, der weitaus fern war von ihren Ansichten bezüglich Tasawwuf, erklärt:

19Mrz/102

Der Naqschibandi Mythos -II-

Punkt 1: „Der Naqschibandi Glaube: Abu Yazid al-Bistami ist die Wahrheit [al-Haqq]."

Angeblich soll in dem Buche "Der Naqschibandi Weg", stehen:

„...und er wird die Stufe Abu Yazid al-Bistamis, dem Imam des Ordens, erreichen, der sagte: „Ana al-Haqq - Ich bin die Wahrheit.""